Perfekte Bademode – Problemzone Bauch


In Sachen Bademode haben es Frauen oft nicht leicht: Eng anliegende Badeanzüge und Bikinis machen es nahezu unmöglich, kleinere Polster während der Sommersaison zu verstecken. Allerdings lassen sich mit nur wenigen Tipps und Tricks einige „Schwachstellen“ geschickt kaschieren – auch bei der Bademode.

Viele Frauen sind etwa mit ihrem Bauch unzufrieden. Hier machen sich bei vielen Damen die kleinen Sünden der Weihnachts- und Osterzeit meist am schnellsten bemerkbar. Für all diejenigen Bade-Begeisterten, die mit diesem Problem zu kämpfen haben, ist ein einfarbiger Badeanzug nicht die ideale Wahl. Das schlichte Kleidungsstück lenkt die Aufmerksamkeit auf die Körpermitte, ebenso wie der Tankini: Entgegen vieler Klischees wirkt der Bikini mit langem Oberteil eher unvorteilhaft, vor allem, wenn das Oberteil eng anliegend geschnitten ist. Ebenso sollten eher exotische Modelle aus der Bademode wie Monokinis umgangen werden.

Die beste Wahl für diese Problemzone ergibt sich hingegen aus der Ablenkungsstrategie: Mit Details wie Spangen, Verzierungen, Schleifen und mehr kann das Auge des Betrachters von der Problemzone Bauch abgelenkt werden. Auch mit Muster kann dieses erreicht werden; auf übertrieben bunte oder verspielte Designs sollte allerdings verzichtet werden. Wahre Wunder hingegen wirken Accessoires: Ketten und Armbänder sind nicht nur stylisch und trendbewusst, sondern ergeben auch ein stimmiges Gesamtbild, dass die Problemzone Bauch geschickt umspielt. Das gleiche gilt für Tücher und Pareros. Geschickt um Hüfte oder Bauch drapiert, lassen sie kleine Polster verschwinden und wirklichen gleichzeitig stilbewusst und modisch.

Ein wahres Schnippchen kann dem Bauchspeck außerdem mit einer richtigen Wunderwaffe geschlagen werden. Tunikas und leichte Strandkleider, vor allem mit großen und romantischen Mustern liegen voll im Trend und lassen sich aktuell in jedem Modefachgeschäft finden. Sie sind meist weit geschnitten und sorgen dafür, dass der Bauch im Handumdrehen versteckt wird. Damit sind unsichere Fashion-Fans am Strand, am See oder im Freibad perfekt ausgestattet und können sich auch mit kleinen Problemzonen wohl fühlen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Die 5 neusten Artikel